Firefox : Chromium

Lange Zeit hab ich Chromium genutzt, weil Firefox abartig langsam war. Dann kam irgendwann Firefox Quantum aber das hat mich auch nicht wirklich dazu bewegt zu wechseln. Was mich wirklich nachdenklich gemacht hat, war dieser Post.

Also kurzerhand zu Firefox gewechselt. Lief auch alles gut und alle Plugins die ich in Chromium hatte gab es auch für Firefox:

  • Privacy Badger
  • HTTPS Everywhere
  • uBlock Origin

Ich war sehr begeistert wie schnell Firefox ist, jedoch kamen irgendwann die Probleme.

  • Hardwarebeschleunigung unter Linux ist unter aller Sau
    • Wenn sie geht, dann muss nach nach dem Suspend FF neustarten, damit es nicht einen Load von 9001 verursacht
  • Öfters gibt es rendering Probleme, wenn man auf einem kleineren Monitor FF beendet und auf einem größeren wieder startet
  • Plugins machen oft Probleme
  • Es stürzt oft ab
  • Sehr oft schießt der Load in die Höhe
  • Videos laden manchmal nach langer Zeit nicht mehr
  • <ul> wird als <ol> angezeigt
  • Die Lesezeichenverwaltung ist unter aller Sau
    • Vor allem, wenn man ein neues Lesezeichen hinzufügen will und den richtigen Ordner dafür sucht

Was ich an Chrome/Chromium richtig gut finde, ist die Omnibox. Das misse ich bei Firefox. Einfach z.b. dict eingeben, was dann automatisch zu https://dict.cc vervollständigt wird, <tab> drücken und man such direkt auf der Seite. Einfach super praktisch.

Andererseits hat Chrome/Chromium auch seine schlechten Seiten. Zu wenige Einstellungsmöglichkeiten, kein normales Dark-Theme (das Theme vom Incognito-Mode als Default einstellen wäre schön) und...Google halt.

Aber mit Chrome/Chromium habe ich einfach viel weniger Probleme. R.I.P. Firefox.

Update

Hello Firefox my old friend. Nachdem Chromium mich dazu zwingt auch bei google eingeloggt zu sein, damit ich meine Bookmarks syncen kann und Vivaldi, Opera und co. crap sind, bin ich doch wieder bei Firefox gelandet.

Flug : Entschädigung

Bin dieses Jahr nach 'murica geflogen. Leider, oder sollte ich besser sagen "zum Glück" wurde mein Flug annuliert.

Der eigentliche Plan war den Flieger um 9 Uhr morgens zu nehmen. Leider hieß es dann, dass wir eine Stunde Verspätung haben werden, weil der Motor Öl verlor. Aus einer Stunde wurden 2, aus 2 wurden 3 und aus 3 wurde annuliert. Zum Glück wurden wir umgebucht, kamen jedoch ca. 8 Stunden zu spät am eigentlichen Ziel an. Eigentlich war es ganz praktisch, weil wir direkt ins Bett konnten und dementsprechend keinen Jetlag hatten.

Gut, dass es Fluggastrechte gibt. Hatte per Mahnschreibengenerator das Mahnschreiben an American Airlines erstellt und per Einschreiben mit Rückschein nach Frankfurt geschickt. Leider heißt es, dass Fluggesellschaften sich oft dagegen wehren, oder gar nicht erst antworten, sodass man einen Anwalt einschalten muss. Unerwarteterweise habe ich dann nach 3 Wochen einen Brief bekommen, dass die mir das Geld überweisen, dies aber 45 Tage dauern kann. 2 Wochen nach dem Brief war ich dann um 600,00€ reicher. Lustigerweise hatte $freundin nur über die Customer-Email geschrieben und auch ihre Entschädigung bekommen. Zwar etwas später als ich, aber auch in voller Höhe.

Also, falls euer Flug Verspätung hat, lasst euch das nicht gefallen. Es lohnt sich!

Blogging

Da ich so viele Anfragen bekomme habe, wie ich denn meine Blogposts erstelle (haha, als ob), teile ich mal mein Prozedere.

Ich mache alles per Terminal + Vim + Jekyll + Git und habe es "TVJGing" getauft.

An sich tut es nichts anderes als zu überprüfen ob etwas im _drafts Verzeichnis ist, das vielleicht nach _posts zu kopieren, commits zu pushen und _site auf den Server zu pushen.

Code

#!/bin/bash

dir="$HOME/blog"
server_name="<NAME>"
server_dir="<FOLDER>"
push=""

if [ "$PWD" != "$dir" ]; then
    cd "$dir" || exit
fi

###
# Check if we have uncommit stuff
###
if [ "$(git status --porcelain)" ]; then
    echo "Uncommited stuff, exiting."
    exit
fi

###
# Check if we have unpushed stuff
###
if [ "$(git log --pretty=oneline origin/master..master)" ]; then
    echo "--------------------"
    echo "Unpushed commits"
    echo "--------------------"
    git log --pretty="format:%p %s" origin/master..master
    echo ""
    echo -n "Push them? [y/n] "
    read -r push
fi

###
# Check if we have drafts left we forgot to publish
###
if [ "$(ls -A _drafts)" ]
then
    got_drafts=true
else
    got_drafts=false
fi

###
# Fix picture permissions
###
find images/ -type f -exec chmod 644 {} \;

if "$got_drafts"; then
    echo "--------------------"
    echo "Found drafts"
    echo "--------------------"

    for x in _drafts/*
    do
        echo -n "Want to publish $(basename "$x")? [y/n]: "
        read -r choice
        if [ "$choice" == "y" ]; then
            echo "--------------------"
            echo "Publishing posts"
            echo "--------------------"
            mv "$x" _posts
            git add -A .
            git commit -m "Publishing $x"
        fi
    done
fi

if [ "$push" == "y" ]; then
    echo "--------------------"
    echo "Pushing to repo"
    echo "--------------------"
    git push origin master
fi

echo "--------------------"
echo "Building site"
echo "--------------------"
jekyll build

echo "--------------------"
echo "Syncing blog"
echo "--------------------"
rsync --human-readable -a --info=progress2 --partial \
    _site/ "$server_name:$server_dir"

suspend

Seit einiger Zeit war mein s2ram total borked. Konnte nur per s2ram -f suspenden und manchmal ist er einfach nicht aufgewacht. Und seit neustem wachte er einfach gar nicht mehr auf.

5 Stunden lang versucht zu debuggen, und endlich eine Lösung gefunden.

sudo lspci

Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168/8411
  PCI Express Gigabit Ethernet Controller (rev 06)

Leider kann der r8169 Treiber kein ASPM, und deswegen wacht der Rechner einfach nicht mehr auf.

Lösung:

sudo pacman -S r8168

und in /etc/modprobe.d/ethernet.conf

blacklist r8169
r8168

Update:

xHCI Hand-Off muss deaktiviert sein, wenn ich suspend funktionierend haben möchte.

Pass

Ich gehe jetzt dazu über mich bei mir unwichtigen Seiten nicht mehr mit von mir ausgewählten Nutzernamen anzumelden und generiere dementsprechend auch eine zufällige Mailadresse. Hat auch den Vorteil, dass falls die DB mal abhanden kommt, meine Hauptmail keinen Spam bekommt und ich die andere einfach blocken kann.

pass generate google.de/$(pwgen -N 1)@domain.tld 9001
newest Page 1 of 12